Veganes Pistazieneis angebissen – extra cremig, ganz ohne Sahne und Zucker! Yasemin Wüstenhagen

Veganes Pistazieneis – extra cremig, ganz ohne Sahne und Zucker!

Eine Portion Abkühlung in grün, ummantelt von zarter Bitterschokolade. Ein spritziger Frische-Kick mit zitroniger Note und einer natürlich leichten Ahorn-Süße, veredelt mit Vanille und Tonka. Oder in anderen Worten: ein veganes Pistazieneis, das zum größten Teil aus Pistazien besteht, ganz ohne Sahne und Zucker auskommt und nebenbei extra cremig ist – wo gibt´s denn so was? Na, auf meinem Blog natürlich!  

Ich liebe Pistazien! Und Pistazieneis noch ein bisschen mehr! Sei es die grüne Farbe oder der einmalige Geschmack, bei Pistazien ist der Genuss vorprogrammiert. Nur leider wird Pistazieneis in Eisdielen immer auf Milchbasis hergestellt. Das muss auch anders gehen, dachte ich mir. Und hier kommt nun der knackig-kühle Beweis: Veganes Pistazieneis – extra cremig, ganz ohne Sahne und Zucker!  

Veganes Pistazieneis gefroren – extra cremig, ganz ohne Sahne und Zucker! Yasemin Wüstenhagen

Das Pistazieneis ist:

  • bio
  • vegan
  • laktosefrei
  • eifrei
  • sojafrei
  • frei von raffiniertem Zucker
  • ballaststoffreich
  • proteinreich
Turm Veganes Pistazieneis – extra cremig, ganz ohne Sahne und Zucker! Eiswürfel Yasemin Wüstenhagen

Veganes Pistazieneis aus natürlichen Zutaten – so geht´s! 

Das leckere Pistazieneis besteht neben Pistazien größtenteils aus Kokosmilch. Hier gilt es zu beachten, die fetthaltige Kokosmilch aus der Dose zu verwenden, da nur so das Eis seine cremige Textur bekommt, welche durch den Einsatz von Guarkernmehl noch verstärkt wird. Denn so können sich während des Gefriervorgangs keine störenden Eiskristalle bilden. Wer den Pistaziengeschmack seines Eises noch verstärken möchte, kann die Pistazien im Vorfeld ohne Öl 5 min in einer Pfanne rösten. Im Anschluss werden sie im Mixer zu einer Art Mehl gemahlen, bevor die restlichen Zutate hinzugegeben werden. Sobald das Gemisch eine cremige Textur erlangt, kann es in die gewünschten Förmchen gegeben und für mindestens 4 h ins Kühlfach gestellt werden.  

Yasemin Wüstenhagen Veganes Pistazieneis – extra cremig, ganz ohne Sahne und Zucker!

Süß, aber natürlich – die Zutaten  

Das Eis-Rezept enthält für meine Verhältnisse relativ viel Süßungsmittel. Das liegt daran, dass Eis immer ein wenig stärker gesüßt werden muss als beispielsweise Kuchen. Denn bei Kälte dauert es länger, bis sich die Süße entfaltet und der Genießer sie wahrnimmt. Dennoch habe ich beim Eis wie bei all meinen Rezepten Wert auf die Natürlichkeit der Zutaten gelegt. Das gilt auch für die Schokoummantelung, die ja bekanntlich ein Eis ausmacht! Die Schokolade hat Bio-Qualität und ist mit Kokosblütenzucker gesüßt. Sie wird über dem Wasserbad geschmolzen, bevor die gefrorenen Pistazienwürfel in sie eintauchen.  

Veganes Pistazieneis – extra cremig, ganz ohne Sahne und Zucker!

Rezept von Yasemin WüstenhagenGericht: Dessert, SnackKüche: SommerkücheSchwierigkeit: einfach
Zubereitung

30

Minuten
Kühlzeit

1

Nacht

Eine Portion Abkühlung in grün, ummantelt von zarter Bitterschokolade. Ein spritziger Frische-Kick mit zitroniger Note und einer natürlich leichten Ahorn-Süße, veredelt mit Vanille und Tonka. Oder in anderen Worten: ein veganes Pistazieneis, das zum größten Teil aus Pistazien besteht, ganz ohne Sahne und Zucker auskommt und nebenbei extra cremig ist!

Brauchst du!

  • Equipment:
  • Sprinkles of Cuteness

  • Mixer

  • Eis(würfel)förmchen, 5 x 5 cm

  • Für die Eiscreme:
  • 1 Tasse Pistazien

  • 1 Tasse Kokosmilch, aus der Dose

  • ½ Tasse Wasser

  • ½ Zitrone, Saft

  • 6 EL Ahornsirup

  • 1 TL Guarkernmehl

  • ½ TL Vanille

  • ¼ TL Tonka

  • 1 Prise Salz

  • Für den Schokoladenmantel:
  • 50 g Schokolade nach Wahl*

  • 1 TL Kokosöl

Machst du!

  • Die Pistazien im Mixer zu einer Art Mehl mahlen. Ist ein intensiverer Pistazien-Geschmack gewünscht, Pistazien vorher 5 min ohne Öl in der Pfanne rösten.
  • Zu den gemahlenen Pistazien die restlichen Zutaten für die Eiscreme geben. Solange mixen bis eine cremige Masse entsteht.
  • Die Eiscreme in die Förmchen* füllen und für mindestens 4 h, besser über Nacht, ins Kühlfach stellen.
  • Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen* und 1 TL Kokosöl hinzugeben.
  • Das gefrorene Pistazieneis aus den Förmchen holen und in der Schokolade „baden“. Hier empfiehlt es sich, schnell zu arbeiten. Denn zum einen taut die warme Schokolade das Eis etwas an, zum anderen wird die Schokolade durch das gefrorene Eis sehr schnell fest und lässt sich nicht mehr verteilen. Anschließend die Pistazieneis-Würfel auf ein Abtropfgitter legen.
  • Unmittelbar genießen oder wieder ins Gefrierfach geben. Vor dem Verzehr unbedingt 20 min antauen lassen!

Uffbasse!

  • *Ich habe eine Bitterschokolade mit 75% Kakao verwendet.
  • *Die Eiscreme reicht bei mir für 5 Eiswürfel (5 x 5 cm).
  • *Wasser mit einem Wasserkocher abkochen, in einen kleinen Topf geben und etwa 5 min abkühlen lassen. Nun die Schokolade in eine Metallschüssel geben und diese über den Topf hängen. Die Schokolade unter ständigem Rühren schmelzen.

Pistazien-Liebhaber aufgepasst! 

Auch wenn Pistazien durch ihren Fettgehalt sehr hochkalorisch sind, können sie helfen, das Gewicht zu halten. Denn sie sättigen aufgrund des hohen Fett- und Proteingehalts schnell und langanhaltend. Außerdem enthalten Pistazien viel Vitamin B6, das den Stoffwechsel anregt, sowie Kalium, das Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen kann. Die enthaltenen Antioxidantien können die Hautalterung verlangsamen und den Cholesterienspiegel senken!

Yasemin Wüstenhagen Veganes Pistazieneis taut auf – extra cremig, ganz ohne Sahne und Zucker!

Quadratisch, cremig, cool  

Eis geht immer! Ob bei der hochsommerlichen Hitze die letzten Wochen oder jetzt, wo wieder moderatere Temperaturen herrschen. Wer die grünen, veganen, supercremigen Eis-Portionen im Kühlfach hat, kann jederzeit naschen. Ob als Nachtisch nach dem Rucola-Salat mit buntem Gemüse und Balsamico-Dressing oder um den süßen Zahn einfach mal Zwischendurch zu stillen: Die stilvollen Würfel sind geschmacklich wie optisch die richtige Wahl! Obendrauf kann das Eis ohne Reue geschleckt werden, denn es liefert jede Menge gesunde Fette, Ballaststoffe und Proteine sowie keinerlei Zusatzstoffe. Deshalb benötigt es auch etwa 20 min um anzutauen, bevor es genussfertig ist. 

Cutes Abkühlen! 

 

Abonniere meinen Newsletter

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*