Vegane Mangotarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen

Sonne auf dem Teller – Vegane Mangotarte ohne Zucker und Gluten

Viel Frucht, wenig Kuchen – und damit ein healthy Treat, der großen Genuss ganz ohne schlechtes Gewissen bietet. Die vegane Mangotarte mit dem gebackenen Boden und der roh-veganen Mangocreme ist gluten- und zuckerfrei. Die süße Mango sorgt für einen cremigen Genuss, der dank des Kokosöls zart auf der Zunge zergeht und ein tropisches Feeling nach Hause bringt.

Sommer, Sonne, sonnige Mangotarte. Was sich anhört wie ein Perfect Match ist auch eines! Die fruchtige Tarte macht warme Tage angenehmer, gleichzeitig ist es ihr ein Leichtes, die kühlen zu versüßen. Eine Mango in Kuchenform, ein Obstsalat mit Boden – so natürlich, dass die strahlendgelbe Tarte nicht nur die Sonne vom Teller, sondern gleich auch im Bauch scheinen lässt. Absolut bekömmlich!   

Vegane Mangotarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen fruchtig

Die fruchtige Mangotarte ist:

  • vegan
  • laktosefrei
  • milcheiweißfrei
  • sojafrei
  • eifrei
  • glutenfrei
  • zuckerfrei
  • ballaststoffreich 
Vegane Mangotarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen glutenfrei

Vegane Mangotarte ohne Zucker und Gluten – so geht’s

Zartschmelzende Mangocreme auf knusprig weichem Boden – die vegane Mangocremetarte besteht aus zwei leckeren Komponenten und wird dementsprechend in zwei Schritten zubereitet. Der Kuchen ist super lecker, super einfach und super schnell gemacht

Vegane Mangotarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen Mangocreme

Der gebackene Boden

Für den Boden zunächst die trockenen Zutaten vermengen. Separat die flüssigen Zutaten vermischen und zur Mehlmischung geben. Den fertigen Teig in eine gefettete Tarteform drücken – am besten eignen sich solche mit herausnehmbarem Boden. Den Boden backen und komplett auskühlen lassen. 

Vegane Mangotarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen Zuckerfrei

Die roh-vegane Mangocreme

Fruchtig, fruchtiger, Mangocreme! Und weil das so ist, besteht die leckere Mangocreme fast nur aus Mango. Kokosöl und Guarkernmehl halten die Creme in Form. Dafür das Kokosöl schmelzen, und mit der kleingeschnittenen Mango und Guarkernmehl im Mixer pürieren. Die fertige Creme auf den ausgekühlten Boden gießen und das Ganze am besten über Nacht kaltstellen. Vor dem Verzehr kann die Tarte nach Herzenslust verziert werden. Von einer Mangorose wie auf meinem Bild rate ich ab, da sie zu schwer ist. 

Vegane Mangotarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen gesund

Die gelierte Mangocreme als Alternative

Wer sichergehen möchte, dass die Mangocreme auch bei wärmeren Temperaturen in Form bleibt, kann die pürierte Mango-Kokosöl-Guarkernmehl-Masse mit 2 TL Agar Agar aufkochen. So wird die Creme zusätzlich geliert, ist allerdings nicht mehr roh und büßt wertvolle Nährstoffe ein. Und das muss doch eigentlich nicht sein! 

Sonne auf dem Teller – Vegane Mangotarte ohne Zucker und Gluten

Rezept von Yasemin WüstenhagenGericht: Zwischenmahlzeit, Snack, Dessert, FrühstückKüche: roh-vegan, fancy, fruchtig, SommerkücheSchwierigkeit: einfach
Zubereitung

25

Minuten
Backen

20

Minuten
Kühlzeit

1

Nacht

Viel Frucht, wenig Kuchen – und damit ein healthy Treat, der großen Genuss ganz ohne schlechtes Gewissen bietet. Die vegane Mangotarte mit dem gebackenen Boden und der roh-veganen Mangocreme ist gluten- und zuckerfrei. Die süße Mango sorgt für einen cremigen Genuss, der dank des Kokosöls zart auf der Zunge zergeht und das tropische Feeling direkt nach Hause bringt. 

Brauchst du!

  • Equipment:
  • Sprinkles of Cuteness

  • Hochleistungsmixer

  • Tarte-Form, Ø 20 cm, mit herausnehmbarem Boden

  • Für den Boden:
  • 1 Tasse Haferflocken

  • ½ Tasse Mandeln, gemahlen

  • 2 EL Apfelmark

  • 2 EL Pekannussmus*

  • 2 EL Ahornsirup

  • Für die Mangocreme:
  • 1 Mango

  • ⅓ Tasse Kokosöl

  • 1 TL Guarkernmehl

Machst du!

  • Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Für den Boden zunächst die trockenen Zutaten vermengen. Separat die flüssigen Zutaten vermischen und zur Mehlmischung geben. Den fertigen Teig in die gefettete Tarteform drücken. Den Boden 20 min backen und komplett auskühlen lassen.
  • Für die Mangocreme das Kokosöl schmelzen, und mit der kleingeschnittenen Mango sowie dem Guarkernmehl im Mixer pürieren.
    Die fertige Creme auf den ausgekühlten Boden gießen und das Ganze am besten über Nacht kaltstellen.
  • Vor dem Verzehr die Tarte nach Herzenslust verzieren.
  • Genießen!

Uffbasse!

  • *Pekannnussmus kann durch jedes beliebige Nussmus ersetzt werden.
Vegane Mangotarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen lecker

Mango macht munter!

Die vegane Mangotarte ohne Zucker und Gluten ist der pure Fruchtgenuss und damit nicht nur eine gesunde Nascherei für Zwischendurch. Sie gibt auch als kleine Mahlzeit eine gute Figur ab. Fast zu schade, um sie zum Kaffee zu genießen, ist die Tarte ein echter Hingucker, ein Gaumenschmaus und damit das perfekte Mitbringsel für das nächste Sommerfest.

Vegane Mangotarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen Rezept

Cuten Appetit!

Weitere Sommerrezepte findet Ihr hier!

 

Abonniere meinen Newsletter

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*