Grüne Smoothiebowl mit Ingwer und Kurkuma Yasemin Wüstenhagen Fräulein Schulterfrei

Immunboost aus der Schüssel – Grüne Smoothiebowl mit Ingwer und Kurkuma

Eine Schüssel voller Lebenskraft, das ist die Grüne Smoothiebowl mit Ingwer und Kurkuma. Die kräftig leuchtende grüne Farbe in Kombination mit dem süßlich milden Fruchtgeschmack macht die Bowl zum perfekten Einstieg für große und kleine Genießer, die sich langsam, aber sicher an eine gesunde Ernährung herantasten möchten. Die Zubereitung mit frischem Saft aus Orange und Zitrone verbessert die Eisenabsorption aus dem Spinat und sorgt geschmacklich für ein völlig neues Gemüse-Smoothie-Erlebnis. 

Die Grüne Smoothiebowl macht vermeintlich wenig attraktives Grünzeug zum Magneten für hippe Gemüsekasper und darf bei keinem gesunden Frühstück fehlen. Denn wer kann schon widerstehen bei einer wunderschön angerichteten Bowl, die einem auf engstem Raum ein Maximum an Nährstoffen bietet?  

Die vegane Smoothiebowl enthält nur natürlichen Fruchtzucker und versorgt mit: 

  • Eisen 
  • Chlorophyll 
  • Antioxidantien, insbesondere Vitamin C 
  • Bitterstoffen 
  • Ballaststoffen  
  • Gesunden Fetten 
Grüne Smoothiebowl mit Ingwer und Kurkuma Yasemin Wüstenhagen

Grüne Smoothiebowl mit Ingwer und Kurkuma – so geht´s! 

Die grüne Farbe verdankt die Bowl ihrer Hauptzutat: Dem Spinat, der zusammen mit der Zucchini die Basis des Smoothies bildet. Für die cremige Konsistenz sorgt die Avocado in Verbindung mit der gefrorenen Banane, die der Bowl ihre Süße verleiht und den Geschmack so gar nicht grün wirken lässt. Den Extra-Boost fürs Immunsystem liefern die frische Ingwer- und Kurkumawurzel, die für den Anfang jedoch auch gerne weggelassen werden dürfen. Für die flüssige Komponente greife ich sehr gerne auf frisch gepressten Orangen- und Zitronensaft zurück. Dieser gibt nicht nur einen frisch-fruchtigen Geschmack, sondern verbessert zusätzlich die Nährstoffabsorption. Für den Grünen Smoothie werden alle Zutaten in den Mixer gegeben und ordentlich durchgemischt, bis sich eine homogene Masse ergibt. Getoppt werden darf das Ganze nach Lust und Laune. Farblich passen Hanfsamen perfekt, die uns nebenbei auch noch mit Omega-3-Fettsäuren versorgen.  

Die Grüne Bowl – die Königin der Vielseitigkeit unter den Smoothiebowls 

Mit Grünen Bowls wird es nie langweilig, denn alle Zutaten können beliebig variiert werden. Anstelle von Spinat eignen sich als Blattgrün auch Grünkohl oder sogar Wildkräuter – doch an diese Modifikation sollten sich eher nur die hartgesottenen Healthfreaks wagen. Die Bananen können ebenfalls nach Belieben durch anderes Obst ausgetauscht werden. Papayas schmecken genauso wie Äpfel sehr gut im Grünen Smoothie. Die Zucchini als neutral schmeckender Ballaststofflieferant ist kein Muss, genauso wie die geschmacklich intensiven Superfood-Komponenten Ingwer und Kurkuma. Hier empfiehlt es sich also, auszuprobieren und die Lieblingskombination zu entdecken!  

Grüne Smoothiebowl mit Ingwer und Kurkuma Yasemin Wüstenhagen Fräulein Schulterfrei Karantine

Grüner Smoothie oder Grüne Smoothiebowl – was ist gesünder? 

Die große Frage lautet: Was ist der Unterschied zwischen einem Smoothie und einer Smoothiebowl. Und die kleine Antwort lautet: Es gibt (fast) keinen. Der Smoothie ist für gewöhnlich etwas dünnflüssiger und wird getrunken, während die Smoothiebowl, meist um nahrhafte Toppings ergänzt, aus einer Schüssel gelöffelt wird. Und das ist ihr großer Vorteil! Denn die Verdauung beginnt bereits im Mund, weshalb es wichtig ist, zu kauen und die Nahrung einzuspeicheln. Das fällt bei der eher dickflüssigen Smoothiebowl definitiv leichter. Doch gesund sind beide Varianten, keine Frage. Denn während die Vitamine, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffe im nicht zerkleinerten grünen Blatt, wie es beispielsweise im Salat gegessen wird, größtenteils von Zellulose umgeben sind, die das Verdauungssystem nicht vollständig aufschließen kann, werden durch den Mixvorgang die Nährstoffe im Spinat optimal aufgebrochen und stehen dem Körper in leicht verdaulicher Form zur Verfügung.  

Die geballte Ladung Superfoods – für den Körper bestens verfügbar!  

Spinat hat einen hohen Gehalt an Folsäure und wirkt dank des grünen Blattfarbstoffs Chlorophyll blutbildend und versorgt den Körper mit Magnesium. Außerdem zählt Spinat zu den eisenreichsten Gemüsen. Und hier kommt die Zubereitung der Bowl mit frischem Orangen- und Zitronensaft ins Spiel: Denn Vitamin C ist die perfekte Ergänzung zu Blattgrün. Chlorophyll liefert reichlich Eisen und kann in Kombination mit Vitamin C besser vom Körper aufgenommen werden. Ingwer und Kurkuma sind mit ihren antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften genau das Richtige, um das Immunsystem auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Mehr über die Wunderknollen gibt es unter dem Rezept zur „Goldenen Milch aka Grüner Smoothie“. Eine Priese Pfeffer darf in der Bowl nicht fehlen, da Kurkuma so erst seine Wirkung entfalten kann.  

Immunboost aus der Schüssel – Grüne Smoothiebowl mit Ingwer und Kurkuma

Rezept von Yasemin WüstenhagenGericht: Frühstück, ZwischenmahlzeitKüche: roh-veganSchwierigkeit: leicht
Portionen

1

Portionen
Zubereitung

20

Minuten

Eine Schüssel voller Lebenskraft, das ist die Grüne Smoothiebowl mit Ingwer und Kurkuma. Die kräftig leuchtende grüne Farbe in Kombination mit dem süßlich milden Fruchtgeschmack macht die Bowl zum perfekten Einstieg für große und kleine Genießer, die sich langsam aber sicher an eine gesunde Ernährung herantasten möchten. Die Zubereitung mit frischem Saft aus Zitrone und Orange verbessert die Eisenabsorption aus dem Spinat und sorgt geschmacklich für ein völlig neues Gemüse-Smoothie-Erlebnis. 

Brauchst du!

  • Equipment:
  • Sprinkles of Cuteness

  • Mixer

  • Für die Bowl:
  • 2 Handvoll Spinat (etwa 50 g)

  • 1 Banane, gefroren

  • 1 Zucchini, roh

  • ½ Avocado

  • 1 kleine Kurkumawurzel

  • 1 daumengroßes Stück Ingwer

  • 1 Orange, Saft

  • 1 Zitrone, Saft

  • 1 Prise Pfeffer

  • Für das Topping:
  • Früchte nach Wahl

  • 1 EL Hanfsamen

  • 1 Portion Granola

Machst du!

  • Spinat und Zucchini waschen. Ingwer, Kurkuma und Avocado schälen. Orange und Zitrone auspressen.
  • Den frischgepressten Saft gemeinsam mit den festen Komponenten in den Hochleistungsmixer geben und solange mischen bis eine homogene Masse entsteht.
  • Den fertigen Smoothie in eine Schüssel geben und mit den Toppings sowie einer Prise Pfeffer garnieren.
  • Geschmack und gesundheitliche Vorteile genießen!

Ich sehe grün! 

Du etwa nicht? Dann wird es höchste Zeit für die Grüne Smoothiebowl mit Ingwer und Kurkuma. Ob als Frühstück oder kleine Mahlzeit zwischendurch, grünes Blattgemüse ist jederzeit die richtige Wahl! Und so lecker! Und so gesund! 

Cuten Appetit!  

 

Abonniere meinen Newsletter

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*