Vegane Linzertorte ohne raffinierten Zucker Yasemin Wüstenhagen Fräulein Schulterfrei

Ein Hauch von weißer Weihnacht – Vegane Linzertorte ohne raffinierten Zucker

So riecht Weihnachten, so schmeckt Weihnachten, so sieht Weihnachten aus! Die vegane Linzertorte ohne raffinierten Zucker bringt alle Sinne in Weihnachtsstimmung. Ein nussiger Teig, verfeinert mit unverwechselbaren Gewürzen, bietet der fruchtig-frischen Füllung aus Pflaumenmarmelade ein Bett und zugleich ihre Verzierung. Traditionell im Geschmack, mürbe wie saftig in der Konsistenz, bringt der Gewürzkuchen einzigartigen Genuss – und das ganz ohne Eier, Butter und Zucker! 

Weiße Weihnachten – was war das doch gleich? Die idyllische Vorstellung von schneegeküssten Landschaften, die wir bald nur noch aus alten Erzählungen und romantischen Bilderbüchern kennen werden, wird mit der veganen Linzertorte ohne raffinierten Zucker wunderschöne Wirklichkeit! Denn eine pudrige Schneedecke bedeckt den Klassiker, der im Handumdrehen selbstgemacht ist! 

Vegane Linzertorte ohne raffinierten Zucker Yasemin Wüstenhagen Rezept

Die leckere Linzertorte ist: 

  • bio
  • vegan  
  • laktosefrei
  • milcheiweißfrei
  • eifrei
  • glutenfrei
  • palmölfrei
  • frei von raffiniertem Zucker
  • ballaststoffreich

Vegane Linzertorte ohne raffinierten Zucker – so geht´s! 

In der klassischen Variante enthält die Linzertorte riesige Portionen Butter und Zucker. Für meine Interpretation habe ich die Mengen beiderlei Zutaten drastisch reduziert, bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung des einmaligen Geschmacks! Den Haushaltszucker tausche ich gegen den nährstoffreicheren Kokosblütenzucker, die Butter gegen eine vegane Variante bestehend aus Shea-, Kokos- und Rapsöl sowie Mandelmus. Damit ist der Kuchen frei von Sonnenblumen-, Soja- und Palmöl!  

Vegane Linzertorte ohne raffinierten Zucker Yasemin Wüstenhagen

Der Mürbteigboden 

Klassisch wird die Linzertorte mit Dinkelvollkornmehl gebacken. Ich setzte bei meiner glutenfreien Variante auf glutenfreies Hafermehl. Zunächst werden die trockenen Zutaten miteinander vermengt. Vorsicht geboten ist lediglich beim Einsatz der Gewürze. Hier sollte jeweils die Menge von einer Messerspitze nicht überschritten werden, da der würzige Geschmack sonst schnell zu penetrant wird. Anschließend kann die vegane Butter in Stückchen geschnitten und hinzugegeben werden. Jetzt heißt es mit den Händen kneten, bis ein homogener Teig entsteht. Ein kleiner Teil der Teigmenge sollte für die Verzierung beiseitegelegt. Der restliche Teig wird als Boden in die gefettete Tarte-Form gedrückt.  

Die Marmeladenfüllung 

Welche Marmelade in die Linzertorte gehört ist ein Streitthema. Die einen sagen Himbeermarmelade, ich bin ganz klar für Pflaumenmarmelade. Denn die macht den Kuchen noch einen Ticken weihnachtlicher. Besonders lecker schmeckt die Linzertorte natürlich mit selbstgemachter Marmelade. Ich habe auf eine gekaufte zurückgegriffen, die immerhin nicht nur zuckerfrei, sondern komplett ungesüßt ist. Sehr zu empfehlen!

Vegane Linzertorte ohne raffinierten Zucker Yasemin Wüstenhagen glutenfrei

Die Verzierung 

Die Dekoration kann variieren, je nachdem, zu welchem Anlass der Linzerkuchen gebacken wird. Ich habe mich für Herzen entschieden, da der Kuchen ein Geschenk zum Hochzeitstag für meine Eltern war. Die Herzen machen sich im Übrigen auch gut für das Fest der Liebe – genauso wie Sterne oder andere weihnachtliche Figuren. Auch die traditionelle Variante mit Gitter hat ihren Reiz. Hier entscheidet der persönliche Geschmack. Für die Herz-Variante benötigt man relativ wenig Teig, etwa ⅕ der ursprünglichen Teigmenge. Die Verzierung wird auf der Marmelade verteilt, anschließend geht der Kuchen in für 40 min bei 180°C in den Backofen! 

Ein Hauch von weißer Weihnacht – Vegane Linzertorte ohne raffinierten Zucker

Rezept von Yasemin WüstenhagenGericht: Dessert, SnacksKüche: WeihnachtsbäckereiSchwierigkeit: kinderleicht
Zubereitung

25

Minuten
Backen

40

Minuten

So riecht Weihnachten, so schmeckt Weihnachten, so sieht Weihnachten aus! Die vegane Linzertorte ohne raffinierten Zucker bringt alle Sinne in Weihnachtsstimmung. Ein nussiger Teig, verfeinert mit unverwechselbaren Gewürzen, bietet der fruchtig-frischen Füllung aus Pflaumenmarmelade ein Bett und zugleich ihre Verzierung. Traditionell im Geschmack, mürbe wie saftig in der Konsistenz, bringt der Gewürzkuchen einzigartigen Genuss – und das ganz ohne Eier, Butter und Zucker! 

Brauchst du!

  • Equipment:
  • Sprinkles of Cuteness

  • Tarte-Form, Ø 24 cm, mit herausnehmbarem Boden

  • Für den Mürbteig:
  • 2 Tassen Hafermehl, glutenfrei

  • 1 ½ Tassen Haselnüsse, gemahlen

  • ⅓ Tasse Kokosblütenzucker

  • 1 TL Backpulver

  • 1 EL Kakaopulver

  • 1 TL Zimt

  • 1 Messerspitze Nelkenpulver

  • 1 Messerspitze Piment

  • 1 Messerspitze Muskat

  • 150 g Butter, vegan

  • 1 EL Apfelmark

  • Für die Marmeladenfüllung:
  • 1 Glas (380 g) Pflaumenmarmelade, ohne Zucker

  • Für die Verzierung:
  • Puderxucker

Machst du!

  • Die trockenen Zutaten für den Mürbteig in eine Schüssel geben und mischen.
  • Die vegane Butter aus dem Kühlschrank nehmen, in kleine Stücke schneiden und zu den trockenen Zutaten geben. Apfelmark ebenfalls hinzugeben.
  • Die Zutaten für den Teig vermengen und für ein paar Minuten mit den Händen kneten, sodass die Butter schmilzt und sich alles gut verbindet.
  • Die Springform mit 1 TL Kokosöl fetten.
  • Etwa ⅕ der Teigmenge beiseitelegen. Den restlichen Teig als Boden gleichmäßig in die gefettete Springform drücken.
  • Die Marmelade mit einem Löffel gut durchrühren und auf dem Boden verteilen.
  • Den beiseitegelegten Teig zwischen 2 Backpapier-Blättern etwa ½ cm dick ausrollen. So wird kein zusätzliches Mehl benötigt. Herzen oder adere Formen ausstechen und auf der Marmeladenschicht verteilen.
  • Den Kuchen für 40 min bei 180°C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen backen.
  • Den Kuchen vor dem Servieren mit Puderxucker bestreuen und genießen!

Vegane Linzertorte ohne raffinierten Zucker? 

Beim Anblick der fertigen Linzertorte fällt es schwer zu glauben, dass sie wirklich komplett auf raffinierten Zucker verzichtet. Besonders die weiße „Puderzucker“-Schicht schürt Zweifel. Doch tatsächlich nutze ich für die Schneedecke Puderxucker, also gemahlenes Erythrit. Ich bin zwar kein Fan von diesem, genauso wenig wie von allen anderen synthetisch hergestellten Süßungsmitteln, da sie mich nicht nur im Hinblick auf gesundheitliche Aspekte, sondern auch geschmacklich in keinster Weise überzeugen. In Ermangelung eines dem traditionellen Puderzucker optisch ähnlichen Stoffs, greife ich dennoch in Ausnahmesituationen auf Puderxucker zurück. Dabei hält sich die gebrauchte Menge jedoch immer in Maßen.  

Vegane Linzertorte ohne raffinierten Zucker Yasemin Wüstenhagen Karantine

Kaffee und Kuchen goes X-MAS 

Die Linzertorte schmeckt hervorragend zum Kaffee und bringt weihnachtliche Stimmung ins Haus. Damit ist sie die perfekte Wahl für einen Adventssonntag oder die Weihnachtstage. Der Gewürzkuchen lässt sich sogar schon bis zu einer Woche vor seinem Verzehr zubereiten. So zieht er gut durch und ermöglicht es, die Vorbereitung auf die Feiertage zumindest etwas stressfreier zu gestalten.   

Cuten Appetit! 

 

Abonniere meinen Newsletter

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*