Vegane Tiramisu-Creme-Tarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen ohne Alkohol

Vegane Tiramisu-Creme-Tarte ohne Eier, Zucker, Gluten und Alkohol

Tastes like Tiramisu – nur 1000 Mal cremiger! Meine vegane Tiramisu-Creme-Tarte vereint die besten Teile des Tiramisus und lässt dabei gleichzeitig die fragwürdigen Bestandteile außen vor: Eine vollmundige Kaffeecreme, die den Gaumen umspielt wie ein leichtfüßiger Pudding, gebettet auf einem leckeren goldgelb gebackenen Mandelboden, der knusprig und gleichzeitig soft ist – ohne rohe Eier, raffinierten Zucker, Gluten oder Alkohol! Super lecker und super gesund, ein Genuss für die ganze Familie! 

Kaffee, Ahornsirup, Mandeln und Mandelextrakt sorgen im Zusammenspiel für den bittersüßen, leicht schwipsigen Tiramisu-Geschmack, von dem man – einmal gekostet – nicht mehr genug bekommen kann. Muss man auch gar nicht. Denn im Gegensatz zum klassischen Tiramisu besteht meine Tiramisu-Creme-Tarte hauptsächlich aus Nüssen, die neben gesunden Fetten jede Menge Ballaststoffe liefern. Eine gute Wahl für jeden Coffee-o-holic und der wahrscheinlich leckerste Kuchen, den ich bis dato kreiert habe, für mich.  

Vegane Tiramisu-Creme-Tarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen

Die cremige Tiramisu-Creme-Tarte ist:

  • bio
  • (roh-)vegan
  • milcheiweißfrei
  • laktosefrei
  • eifrei
  • sojafrei
  • ölfrei
  • glutenfrei
  • frei von raffiniertem Zucker
  • ballaststoffreich
Vegane Tiramisu-Creme-Tarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen Kaffee

Vegane Tiramisu-Creme-Tarte ohne Eier, Zucker, Gluten und Alkohol – so geht´s!

Die leckere Tiramisu-Tarte besteht aus dem knusprig-soften Mandelboden, der gebacken wird sowie der roh-veganen Kaffeecreme, die ganz ohne Kokosfett in Form bleibt! Das bedeutet volles Kaffeearoma kombiniert mit feinem Mandelgeschmack! 

Vegane Tiramisu-Creme-Tarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen glutenfrei

Der gebackene Mandelboden

Hauptbestandteil und Geschmacksträger des Kuchenbodens sind die Mandeln. Seine Zubereitung ist mehr als einfach: Die trocken Zutaten vermegen, separat die flüssigen Zutaten vermischen und die Flüssigkeit anschließend zur Mehlmischung geben. Den Teig ordentlich kneten und in eine gefettete Tarteform drücken. Wenn der Teig zu sehr an den Fingern klebt, Hände leicht anfeuchten. Den Boden backen und auskühlen lassen. 

Vegane Tiramisu-Creme-Tarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen Tiramisu-Torte

Die roh-vegane Kaffeecreme

Die vollmundige Kaffee-Füllung ist der Inbegriff von Cremigkeit und das ganz ohne Sahne. Wie das geht? Die Cashews über Nacht oder für mindestens 4 h in Wasser einweichen. Die 5 Espressi machen und abkühlen lassen. Alle Zutaten für die Creme – außer das Guarkernmehl! – in den Hochleistungsmixer geben und pürieren bis eine glatte Masse entsteht. Jetzt das Guarkernmehl hinzugeben und noch einmal ordentlich durchmixen. Die fertige Creme auf dem ausgekühlten Boden verteilen und den Kuchen anschließend für mindestens 1 h kaltstellen und nach Herzenslust toppen! 

Vegane Tiramisu-Creme-Tarte ohne Eier, Zucker, Gluten und Alkohol

Rezept von Yasemin WüstenhagenGericht: Kuchen, Nachtisch, TreatKüche: vegan, italienisch, gesundSchwierigkeit: einfach
Prep time

4

hours 
Zubereitung gesamt

40

Minuten
Kühlzeit

1

Stunde

Tastes like Tiramisu – nur 1000 Mal cremiger! Meine vegane Tiramisu-Creme-Tarte vereint die besten Teile des Tiramisus und lässt dabei gleichzeitig die fragwürdigen Bestandteile außen vor: Eine vollmundige Kaffeecreme, die den Gaumen umspielt wie ein leichtfüßiger Pudding, gebettet auf einem leckeren goldgelb gebackenen Mandelboden, der knusprig und gleichzeitig soft ist – ohne rohe Eier, raffinierten Zucker, Gluten oder Alkohol! Super lecker und super gesund, ein Genuss für die ganze Familie! 

Brauchst du!

  • Equipment:
  • Sprinkles of Cuteness

  • Hochleistungsmixer

  • Tarte-Form, Ø 20 cm, mit herausnehmbarem Boden

  • Für den Boden:
  • 1 Tasse Mandeln, gemahlen

  • ½ Tasse Hafermehl

  • 1 EL Mandelmus

  • 1 EL Apfelmark

  • 1 TL Vanilleextrakt

  • 1 EL Ahornsirup

  • ¼ Tasse Wasser

  • Für die Creme:
  • 200g Cashewkerne, über Nacht eingeweicht

  • 5 Espressi

  • ¾ Tasse Milch

  • 1 TL Vanilleextrakt

  • ¼ Tasse Ahornsirup

  • 8 Tropfen Mandelextrakt

  • 1 EL Sesam

  • 1 TL Guarkernmehl

Machst du!

  • Die Cashewkerne über Nacht ober für mindestens 4 h einweichen.
  • Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die trockenen Zutaten für den Boden vermengen. Separat die flüssigen Zutaten vermischen. Anschließend flüssige zu den trockenen Zutaten geben und ordentlich kneten. Fertigen Teig in eine gefettete Tarteform drücken. Wenn der Teig zu sehr an den Fingern klebt, Hände leicht anfeuchten.
  • Den Boden für 25 min backen und auskühlen lassen.
  • Die 5 Espressi machen und abkühlen lassen. Alle Zutaten für die Creme – außer das Guarkernmehl! – in den Hochleistungsmixer geben und pürieren bis eine glatte Masse entsteht. Jetzt das Guarkernmehl hinzugeben und noch einmal ordentlich durchmixen.
  • Die fertige Creme auf dem ausgekühlten Boden verteilen und den Kuchen anschließend für mindestens 1 h kaltstellen.
  • Mit gehackten Mandeln und Kakaonibs verzieren und genießen!
Vegane Tiramisu-Creme-Tarte ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen roh

Eigenlob stinkt … nach Kaffee

Was duftet denn hier so gut? Das ist wohl meine vegane Tiramisu-Creme-Tarte. Und ich weiß, nur Angeber loben ihre Werke so exzessiv, aber diese Torte setzt ganz neue Maßstäbe in Sachen Cremigkeit! Probieren lohnt sich wahrscheinlich bei keinem meiner Rezepte – doch natürlich ist jede Kreation auf diesem Blog ein wahres Gedicht – so sehr wie bei diesem! Das alternative Tiramisu versüßt jedes Kuchendate und verstärkt jeden Kaffeeklatsch!

Nachmachen ist Pflicht! Lasst mich gerne wissen, ob Ihr genauso begeistert seid wie ich 🙂 

Cuten Appetit! 

 

Abonniere meinen Newsletter

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*