Vegane Chai-Plätzchen – ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen Weihnachten

Vegane Chai-Plätzchen – ohne Zucker und Gluten

Chai Latte ist nicht nur was für Hipster, sondern auch für waschechte Weihnachtswichtel! Denn die Chai-Gewürzmischung ist der Inbegriff des weihnachtlichen Geschmacks und das Beste daran? Man kann ihn das ganze Jahr genießen! Für meine Weihnachtsbäckerei habe ich mir diesen unverwechselbaren Geschmack zum Vorbild genommen und meine eigenen Chai-Plätzchen kreiert. Das sind leckere Butterkekse mit tollen Gewürzen.  

Vegane Chai-Plätzchen – ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen Chai-Latte

Die Chai-Plätzchen sind:  

  • bio
  • vegan
  • milcheiweißfrei
  • laktosefrei
  • glutenfrei
  • zuckerfrei
  • ballaststoffreich
Vegane Chai-Plätzchen – ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen

Chai-Gewürzmischung selbst gemacht 

Um den zimtigen Chai-Geschmack zu erzielen, habe ich in meinen Teig 1 EL Zimt sowie jeweils 1 Messerspitze Nelken, Ingwer, Kardamom, Pfeffer und Anis gegeben. 

Vegane Chai-Plätzchen – ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen Weihnachtskekse

Chai-Plätzchen sind immer eine gute Wahl! 

Egal ob Schneeflocken, Lebkuchenmänner oder Weihnachtsengel, verziert mit Gold-Glitter, Zuckerperlen oder Schokoguss – die Chai-Plätzchen schmecken in allen Farben und Formen! Wichtig ist nur, den Teig 2 h kaltzustellen, bevor es ans Ausstechen geht. 

Chai-Plätzchen – vegan, gluten- und zuckerfrei

Rezept von Yasemin WüstenhagenGericht: Plätzchen, Nascherei, TreatKüche: WeihnachtsbäckereiSchwierigkeit: einfach
Portionen

30

Stück
Zubereitung gesamt

45

Minuten
Kühlen

2

hours 
Backen

12

Minuten

Chai Latte ist nicht nur was für Hipster, sondern auch für waschechte Weihnachtswichtel! Denn die Chai-Gewürzmischung ist der Inbegriff des weihnachtlichen Geschmacks und das Beste daran? Man kann ihn das ganze Jahr genießen! Für meine Weihnachtsbäckerei habe ich mir diesen unverwechselbaren Geschmack zum Vorbild genommen und meine eigenen Chai-Plätzchen kreiert. Das sind leckere Butterkekse mit tollen Gewürzen.  

Brauchst du!

  • Equipment:
  • Sprinkles of Cuteness

  • Mixer

  • Nudelholz

  • Backpapier

  • Für die Plätzchen:
  • 2 Tassen Hafermehl, glutenfrei

  • 1 Tasse Haselnüsse, gemahlen

  • ½ Tasse Kokosblütenzucker

  • 1 TL Tapiokastärke

  • 1 EL Zimt

  • 1 Messerspitze Nelke

  • 1 Messerspitze Kardamom

  • 1 Messerspitze Ingwer

  • 1 Messerspitze Pfeffer

  • 1 Messerspitze Anis

  • 1 Prise Salz

  • 100 g Butter, vegan

  • Gold-Glitter, essbar, zum Verzieren

Machst du!

  • Kokosblütenzucker im Mixer zu Puderzucker mahlen.
  • Die trockenen Zutaten für die Plätzchen vermengen.
  • Vegane Butter aus dem Kühlschrank nehmen, in kleine Stücke schneiden und zur Mehlmischung geben. Mit den Händen kneten bis ein homogener Teig entsteht.
  • Fertigen Teig in Frischhaltefolie packen und für 2 h kaltstellen.
  • Backofen auf 150 °C vorheizen.
  • Teig zwischen zwei Blättern Backpapier dünn ausrollen. Die Chai-Plätzchen mit der gewünschten Form ausstechen.
  • Die ausgestochenen Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für 12 min im Ofen backen, bis sie leicht braun werden.
  • Die Kekse mit essbarem Gold-Glitter bestreuen und auskühlen lassen. 
  • Genießen!
Vegane Chai-Plätzchen – ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen Fräulein Schulterfrei

Happy Christmas, Healthy Christmas… 

Machen wir uns nichts vor: Weihnachtsplätzchen sind nicht die gesündeste Nascherei. Dafür sind sie lecker und tun neben dem Hüftspeck, auch der Seele gut. Da kann man also als gesundheitsbewusster Foodie ruhig mal ein Auge zudrücken. Außerdem verwenden wir für die Chai-Plätzchen nur vollwertige Zutaten und verzichten auf raffinierten Zucker! Also alles halb so wild! 

Vegane Chai-Plätzchen – ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen Karantine

Mehr Weihnachtsrezepte findet Ihr hier

Cute Festtage! 

 

Abonniere meinen Newsletter

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*