Veganer Lebkuchenkuchen ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen glutenfrei

Triple Gingerbread Giant – Veganer Lebkuchenkuchen ohne raffinierten Zucker und Gluten

Hier kommt der kuchengewordene Traum aller Lebkuchenliebhaber: Ein veganer Lebkuchenkuchen ohne Zucker bestehend aus einem feinen Lebkuchenboden mit Schokoladenüberzug, einer würzigen Rohkostcreme mit intensivem Lebkuchengeschmack und einer super süßen Verzierung aus Lebkuchenmännchen, die den köstlichen Kuchen auch optisch in die Winterweihnachtswelt eintauchen lässt.

Wie das funkelt! Das gigantische Gingerbread Triple besticht mit goldenem Glitzerstaub, würzigen Weihnachtsnoten und zauberhaften Zutaten. Mehr X-MAS geht nicht und gesünder erst recht nicht. Der nur mit Datteln gesüßte Lebkuchenboden lässt Kuchen und Gesichter strahlen. Damit ist der Lebkuchenkuchen der perfekte Anwärter für einen Platz im Festtagsmenü. Ein Stimmungsgarant für große und kleine Genießer!

Veganer Lebkuchenkuchen ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen mit Datteln

Der leckere Lebkuchenkuchen ist:

  • bio
  • vegan
  • laktosefrei
  • milcheiweißfrei
  • ölfrei
  • eifrei
  • sojafrei
  • glutenfrei
  • frei von raffiniertem Zucker
  • ballaststoffreich

Veganer Lebkuchenkuchen ohne raffinierten Zucker und Gluten – so geht’s!

Himmlisch lecker, höllisch anstrengend. Das beschreibt den Zubereitungsprozess des Lebkuchenkuchens wohl am treffendsten. Denn auch, wenn Lebkuchen, Rohkostcreme und Kekse sehr gelingsicher in der Herstellung sind, kostet es ordentlich Zeit und Geduld, die einzelnen Komponenten zuzubereiten und zu dem imposanten Beinahe-Rohkostkuchen zusammenzusetzen, den sie am Ende ergeben sollen. Der Aufwand lohnt sich! Doch wer Zeit sparen möchte, kann auf die Verzierungselemente*, sprich Tonkacreme und Lebkuchenmänner, verzichten.  

Veganer Lebkuchenkuchen ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen Rezept

Der feine Lebkuchenboden

Ein Lebkuchen in XXL, wenn das nicht mal der Traum aller Weihnachtsgenießer ist … Dafür die Datteln entsteinen, einweichen und beiseitestellen. Die trockenen Zutaten vermengen, frisches Wasser und die Datteln hinzugeben und zu einem einheitlichen Teig verkneten. Eine mit Backpapier ausgelegte Springform zusätzlich mit Oblaten auslegen und den Lebkuchenteig vorsichtig darauf verteilen. Den Boden backen und unmittelbar nachdem er aus dem Ofen kommt mit Schokoladenstückchen belegen. Wenn diese geschmolzen sind, mit einem Teigschaber glattstreichen.

Veganer Lebkuchenkuchen ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen Gingerbread

Die würzige Rohkostcreme

Für den Lebkuchen in Cremeform die Cashews über Nacht einweichen, am nächsten Tag abgießen und mit den übrigen Zutaten für die Lebkuchencreme in einen Hochleistungsmixer geben. Die Kakaobutter vor der Zugabe schmelzen. Die fertige Creme auf dem ausgekühlten Lebkuchenkuchen verteilen und den Kuchen kaltstellen.

Veganer Lebkuchenkuchen ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen bio

Die schneeweiße Cremeverzierung

Für die extra winterliche Optik, wird der Kuchen mit einer Tonka-Schokoladen-Creme verziert. Dafür ebenfalls die Cashews über Nacht einweichen, am nächsten Tag abgießen und mit den übrigen Zutaten für die Creme in einen Hochleistungsmixer geben. Die Kakaobutter vor der Zugabe schmelzen. Die fertige Creme im Kühlschrank aushärten lassen, in einen Spritzbeutel füllen und auf dem festgewordenen Lebkuchenkuchen verteilen. Den Kuchen erneut kaltstellen.

Veganer Lebkuchenkuchen ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen lecker

Die süßen Lebkuchenmännchen

Der fertige Kuchen wirkt besonders imposant, wenn er mit selbstgebackenen Keksen verziert wird. Hierfür die trockenen Zutaten vermengen und mit der Butter zu einem homogenen Teig verkneten. Den fertigen Teig kaltstellen. Im Anschluss zwischen zwei Backpapieren ausrollen, Lebkuchenmännchen ausstechen und backen. Die ausgekühlten Kekse mit Zuckerguss verzieren. Dafür Aquafaba mit Puderxucker aufschlagen und mit einer Spritztülle auftragen. Der Zuckerguss härtet unmittelbar aus. Die fertigen Kekse ringsherum um den Kuchen verteilen. Sollten sie nicht von selbst halten, mit etwas Agavendicksaft „festkleben“.

Triple Gingerbread Giant – Veganer Lebkuchenkuchen ohne raffinierten Zucker und Gluten

Rezept von Yasemin WüstenhagenGericht: Kuchen, Dessert, Treat, NaschereiKüche: vegan, Weihnachtsküche, fancy, festlichSchwierigkeit: einfach, sehr zeitaufwendig
Vorbereitung

4

hours 
Zubereitung

1

hour 

15

Minuten
Backen

28

Minuten
Kühlen

5

Stunden
Verzieren

2

Stunden

Hier kommt der kuchengewordene Traum aller Lebkuchenliebhaber: Ein veganer Lebkuchenkuchen ohne Zucker bestehend aus einem feinen Lebkuchenboden mit Schokoladenüberzug, einer würzigen Rohkostcreme mit intensivem Lebkuchengeschmack und einer super süßen Verzierung aus Lebkuchenmännchen, die den köstlichen Kuchen auch optisch in die Winterweihnachtswelt eintauchen lässt.

Brauchst du!

  • Equipment:
  • Sprinkles of Cuteness

  • Springform, Ø 20 cm, mit herausnehmbarem Boden

  • Backpapier

  • Hochleistungsmixer

  • Plätzchenausstecher, Lebkuchenmann

  • Küchenmaschine/Handmixer

  • Spritzbeutel, alternativ: Gefrierbeutel

  • Spritztüllen (französische Sterntülle, Ø 1 cm; Lochtülle, Ø 1 mm)

  • Für den Boden:
  • 10 Datteln

  • ½ Tasse Hafermehl

  • 2 Tassen Haselnüsse, gemahlen

  • 1 Tassen Mandeln, gemahlen

  • 2 TL Lebkuchengewürz

  • ½ TL Zimt

  • 2 TL Orangenschale

  • 1 TL Pottasche

  • ¼ Tasse Wasser

  • 100 g Zartbitterschokolade, vegan

  • Für die Lebkuchencreme:
  • 300 g Cashewkerne, über Nacht eingeweicht

  • 1 ½ TL Lebkuchengewürz

  • 1 TL Zimt

  • 1 EL Kakao

  • ¼ Tasse Kakaobutter

  • 1 Tasse Pflanzenmilch

  • ½ Tasse Ahornsirup

  • etwas essbaren Goldglitter zum Verzieren

  • Für die Tonkacreme*:
  • 100 g Cashewkerne, über Nacht eingeweicht

  • ¼ Tasse Pflanzenmilch

  • ¼ Tasse Kakaobutter

  • ¼ Tasse Tapiokasirup

  • 1 Prise Tonka

  • Für die Kekse*:
  • 1 Tasse Hafermehl

  • ¼ Tasse Kokosblütenzucker

  • 1 EL Kakao

  • ½ EL Pfeilwurzelmehl

  • 1 TL Lebkuchengewürz

  • ½ TL Zimt

  • 1 TL Orangeschale

  • 1 Prise Vanille

  • ½ TL Pottasche

  • ⅛ Tasse Ahornsirup

  • 25 g Butter, vegan

  • 1 EL Mandelmus

  • 1 EL Wasser (oder mehr, wenn zu trocken)

  • eventuell etwas Agavendicksaft zum Befestigen

  • Für den Zuckerguss:
  • 40 g Aquafaba (Kichererbsenwasser)

  • 120 g Puderxucker

Machst du!

  • Cashews für die Lebkuchencreme und die Tonkacreme für mindestens 4 h, am besten über Nacht einweichen.
  • Für den Lebkuchenboden die Datteln entsteinen, einweichen und beiseitestellen. Die trockenen Zutaten vermengen, ¼ Tasse frisches Wasser und die Datteln hinzugeben und mit einer Küchenmaschine oder per Hand zu einem einheitlichen Teig verkneten.
  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Die Springform mit Backpapier auslegen. Den Boden der Form mit Oblaten bedecken, den Lebkuchenteig vorsichtig darüber geben. Den Boden 18 min backen und unmittelbar nachdem er aus dem Ofen kommt mit Schokoladenstückchen belegen. Diese, wenn sie geschmolzen sind, mit einem Teigschaber glattstreichen. Kuchenboden auskühlen lassen.
  • Die Cashews für die Lebkuchencreme abgießen, die Kakaobutter schmelzen. Alle Zutaten für die Creme in einen Hochleistungsmixer geben. Die fertige Creme auf dem ausgekühlten Lebkuchenboden verteilen und den Kuchen mindestens 2 h kaltstellen.
  • Die Cashews für die Tonka-Schokoladen-Creme ebenfalls abgießen, die Kakaobutter schmelzen. Alle Zutaten für die Creme in einen Hochleistungsmixer geben. Die fertige Creme 1 h im Kühlschrank aushärten lassen, dann in einen Spritzbeutel füllen und die festgewordene Lebkuchencreme damit verzieren. Dafür dicht am Kuchenrand entlang, eng nebeneinander kleine sternförmige Tupfen aufspritzen. Den Kuchen erneut für 1 h kaltstellen.
  • Für die Lebkuchenkekse die trockenen Zutaten vermengen und mit der Butter zu einem homogenen Teig verkneten. Den fertigen Teig 1 h kaltstellen.
  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Den Keksteig zwischen zwei Backpapieren ausrollen, Lebkuchenmännchen ausstechen und für 10 min backen und auskühlen lassen.
  • Für den Zuckerguss Aquafaba mit einer Küchenmaschine/Handmixer aufschlagen und dabei langsam den Puderxucker einrieseln lassen. Den Zuckerguss in einen Spritzbeutel füllen und mit einer Lochtülle die Kekse wie gewünscht verzieren. Der Zuckerguss härtet unmittelbar aus.
  • Die verzierten Kekse rings um den Kuchen verteilen. Sollten sie nicht haften bleiben, mit etwas Agavendicksaft „festkleben“.
  • Fertigen Kuchen mit etwas essbarem Goldglitter bestäuben und genießen!

Uffbasse!

  • *Wer Zeit sparen möchte, verzichtet auf die Verzierungselemente Tonkacreme und Lebkuchenkekse.
Veganer Lebkuchenkuchen ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen

 So schmeckt Weihnachten …

… und die Vorweihnachtszeit. Und wenn man es nicht zu genau nimmt, kann man den leckeren Kuchen genießen, wann immer man möchte. Denn ein veganer Lebkuchenkuchen ohne raffinierten Zucker und Gluten macht jeden Tag besonders. Ob zum feierlichen Kaffeekranz oder als Nachtisch zum Glück – der leckere Beinahe-Rohkostkuchen macht immer eine würzige Figur. Für ein Fest, bei dem einfach alles stimmt.

Veganer Lebkuchenkuchen ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen ohne Ei

Cuten Appetit!

Mehr festliche Köstlichkeiten findet Ihr hier!

Veganer Lebkuchenkuchen ohne Zucker Yasemin Wüstenhagen Lebkuchenkekse
 

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*