Veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen Yasemin Wüstenhagen

Ein scharfer Schokotraum ohne raffinierten Zucker und Gluten – Veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen

Schokokuchen ist ein Klassiker. Auch Schoko-Kirschkuchen ist mittlerweile eine feste Institution. Doch Schokokuchen mit Chili geht vermeintlich immer noch als Exot durch. Dass sich der Aufbruch in die unbekannte Geschmackswelt lohnt, beweist mein veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen. Er ist extra schokoladig, leicht scharf im Abgang, mit feiner Salz-Note. Ein Feuerwerk für alle Sinne! 

Auf der Suche nach einem heißen Dessert? Raffiniert trifft es wohl eher. Denn vegane Zartbitterschokolade ohne raffinierten Zucker, glutenfreies Vollkornehl und mildes Chilipulver sind die charakterbestimmenden Zutaten des Schokokuchens. Sauerkirschen im Teig machen ihn saftig, Süßkirschen auf der Krone verleihen ihm eine edle Optik. Der perfekte Treat für alle experimentierfreudigen Schokoholics. 

Veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen Yasemin Wüstenhagen fruchtig

Der scharfe Sckokokuchen ist:

  • bio
  • vegan
  • laktosefrei
  • milcheiweißfrei
  • sojafrei
  • eifrei
  • glutenfrei
  • frei von raffiniertem Zucker
  • ballaststoffreich 
Veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen Yasemin Wüstenhagen scharf

Veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen – so geht’s!

Dieser heiße Feger schindet ordentlich Eindruck und braucht dafür erstaunlich wenig Zuwendung in der Herstellung. Die Kirschen antauen lassen. Das Leinei zubereiten und beiseitestellen. Die trockenen Zutaten für den Gugelhupf vermengen. Für eine feinere Struktur die einzelnen Komponenten sieben. Schokolade und Butter überm Wasserdampf schmelzen, anschließend Milch, Wasser und Essig hinzugeben und gut verrühren. Die flüssige Schokoladenmischung zur Mehlmischung geben und vorsichtig unterheben. Die Kirschen ebenfalls untermischen. Den Teig in die gefettete Bundform geben und backen. Den fertigen Kuchen abkühlen lassen.

Veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen Yasemin Wüstenhagen zuckerfrei

Cherry-Chili-Top

Das Topping ist top! Schokolade für das Topping über dem Wasserbad schmelzen und über den erkalteten Gugelhupf geben. Kirschen in die noch flüssige Schokolade drücken. Sollten die Kirschen nicht halten, einfach Zahnstocher zur Hilfe nehmen. Den fertigen Kuchen mit Chili-Flocken garnieren. 

Ein scharfer Schokotraum ohne raffinierten Zucker und Gluten – Veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen

Rezept von Yasemin WüstenhagenGericht: Kuchen, Treat, DessertKüche: vegan, fancy, süßSchwierigkeit: einfach
Vorbereitung

15

Minuten
Zubereitung gesamt

45

Minuten
Backen

50

Minuten

Schokokuchen ist ein Klassiker. Auch Schoko-Kirschkuchen ist mittlerweile eine feste Institution. Doch Schokokuchen mit Chili geht vermeintlich immer noch als Exot durch. Dass sich der Aufbruch in die unbekannte Geschmackswelt lohnt, beweist mein veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen. Er ist extra schokoladig, leicht scharf im Abgang, mit feiner Salz-Note. Ein Feuerwerk für alle Sinne! 

Brauchst du!

  • Equipment:
  • Sprinkles of Cuteness

  • Bundform, Ø 22 cm

  • Für den Gugelhupf:
  • 1 Leinei ( 1 EL geschrotete Leinsamen + 3 EL heißes Wasser)

  • 1 Tasse Hafermehl

  • 1 Tasse Reismehl

  • 1 Tasse Teffmehl

  • 1 EL Backpulver

  • 1 TL Natron

  • 1 Tasse Kakao

  • 1 Tasse Kokosblütenzucker

  • 1 EL Chili-Pulver (mild)

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Vanille

  • 1 Tafel (85 g) Zartbitterschokolade (72 %)

  • 100 g Butter

  • 1 Packung TK-Sauerkirschen (300 g)

  • 1 EL Apfelessig

  • 1 Tasse Milch

  • 1 Tasse Mineralwasser

  • Für das Topping:
  • 1 Tafel (85 g) Zartbitterschokolade (72 %)

  • 8 Süßkirschen

  • Chili-Flocken

Machst du!

  • Kirschen 15 min vor Zubereitungsbeginn aus dem Tiefkühlfach nehmen.
  • Das Leinei zubereiten und beiseitestellen.
  • Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
  • Die trockenen Zutaten für den Gugelhupf vermengen. Für eine feinere Struktur die einzelnen Komponenten sieben.
  • Schokolade und Butter überm Wasserdampf schmelzen, anschließend Milch, Wasser und Essig hinzugeben und gut verrühren.
  • Die flüssige Schokoladenmischung zur Mehlmischung geben und vorsichtig unterheben. Die Kirschen ebenfalls untermischen.
  • Den Teig in die gefettete Bundform geben und für 50 min backen. Den fertigen Kuchen abkühlen lassen.
  • Schokolade für das Topping über dem Wasserbad schmelzen und über den erkalteten Gugelhupf geben. Kirschen in die noch flüssige Schokolade drücken. Sollten die Kirschen nicht halten, einfach Zahnstocher zur Hilfe nehmen. Den fertigen Kuchen mit Chili-Flocken garnieren.
  • Genießen!
Veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen Yasemin Wüstenhagen Rezept

Da hupft das Herz

Dieser Traum von Gugelhupf lässt Schokoherzen höher schlagen. Er besticht durch Perfektion und Überraschung, innen wie außen. Ob der nächste Geburtstag ansteht oder einfach nur die Schokogelüste überhandnehmen, mein veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen bedeutet Genuss in jeder Lebenslage. Aber Vorsicht: Nicht zu oft naschen, sonst kugelt bald nicht mehr nur der Gugelhupf. 

Veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen Yasemin Wüstenhagen Gugelhupf

Cuten Appetit!

Veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen Yasemin Wüstenhagen glutenfrei

Mehr Schokoträume gibt es hier!

Veganer Schokoladenkuchen mit Chili und Kirschen Yasemin Wüstenhagen lecker
 

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*