Veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen

Ein Gruß aus dem Spätsommer – Veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten

Saftige Zwetschgen, knackige Zimtstreusel und ein knuspriger Mürbteigboden vereinen sich zu einem absoluten Spätsommerklassiker: Zwetschgenkuchen. Der süß-saure Leckerbissen ist bei Groß und Klein der Hit, doch trotz frischem Obst oft eine ziemliche Sünde. Mein veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten ist der schmackhafteste Beweis dafür, dass gesund und lecker backen kein Widerspruch sein muss.

Ein Stück Zwetschgenkuchen mit einem Klacks Sahne ist pures Glück. Deswegen kommt hier ein glücklicher Umstand: Selbst echte Kenner werden die vegane Variante nicht vom Original unterscheiden können. Schließlich schmecken die pflanzliche Butter und Sahne absolut authentisch. Ein weiteres Plus: Der Kuchen hält lange frisch. Denn die Zwetschgen schützen den Boden vor dem Austrocknen, machen ihn wunderbar knautschig. Also nicht an den Früchten sparen!

Veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen Rezept

Der saftige Zwetschgenkuchen ist:

  • bio
  • vegan
  • laktosefrei
  • milcheiweißfrei
  • eifrei
  • sojafrei
  • glutenfrei
  • zuckerfrei
  • ballaststoffreich
Veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen Mürbteig

Veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten – so geht’s!

Der köstliche Klassiker ist kinderleicht gemacht! Die trockenen Zutaten für den Teig vermengen. Butter kleinschneiden und mit dem Wasser zur Mehlmischung geben. Mit den Händen zu einem homogenen Teig verkneten. Mit den Zutaten für die Streusel ebenso verfahren. Beide Teige jeweils in Frischhaltefolie packen und im Kühlschrank ruhen lassen. Mürbteigboden in eine Tarte-Form drücken. Zwetschgen waschen, entsteinen, vierteln und ohne Lücken auf dem Mürbteigboden anordnen. Streuselteig mit der Hand über den Zwetschgen zerbröseln. Den fertigen Kuchen im vorgeheizten Backofen backen. Auskühlen lassen und mit oder ohne Sahne genießen!

Veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen lecker

Sind das Zwetschgen oder Tulpen?

Für eine schönere Optik schneide ich die Zwetschgen nicht komplett auseinander, sondern lasse sie am Stück. So sehen sie aus wie ein Blume, eine schöne Zwetschgentulpe. Diese Tulpen können aneinandergereiht auf den Kuchen gestellt werden und linsen in der Höhe etwas über den Kuchenrand hinaus. Freche Früchtchen eben. Dafür die Zwetschgen zunächst halbieren. Am unteren Ende allerdings nicht durchtrennen. Dann den Kern herausnehmen und anschließend die Hälften noch einmal halbieren. Hier allerdings wieder nicht das untere Ende durchtrennen. So sind die Zwetschgen zwar geviertelt, aber noch am Stück wie eine Blume. Natürlich können die Zwetschgen auch am Stück gelassen, halbiert oder vollständig geviertelt werden. Ganz nach persönlicher Vorliebe. Mit Streuseln bedeckt ist von der ursprünglichen Schönheit der Blumen ohnehin nicht mehr allzu viel zu sehen.

Ein Gruß aus dem Spätsommer – Veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten

Rezept von Yasemin WüstenhagenGericht: Kuchen, Snack, Zwischenmahlzeit, DessertKüche: vegan, traditionell, vollwertig, SommerkücheSchwierigkeit: einfach, zeitaufwendig
Zubereitung

1

hour 
Backen

50

Minuten
Kühlzeit

1

Stunde

Saftige Zwetschgen, knackige Zimtstreusel und ein knuspriger Mürbteigboden vereinen sich zu einem absoluten Spätsommerklassiker: Zwetschgenkuchen. Der süß-saure Leckerbissen ist bei Groß und Klein der Hit, doch trotz frischem Obst oft eine ziemliche Sünde. Mein veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten ist der schmackhafteste Beweis dafür, dass gesund und lecker backen kein Widerspruch sein muss.

Brauchst du!

  • Equipment:
  • Sprinkles of Cuteness

  • Frischhaltefolie

  • Tarte-Form, Ø 20 cm, mit herausnehmbarem Boden

  • Für den Mürbteigboden:
  • 1 ½ Tassen Hafermehl

  • 1 EL Tapiokastärke

  • ¼ Tasse Kokosblütenzucker

  • 1 Messerspitze Backpulver

  • 75 g Butter, vegan

  • ¼ Tasse Wasser

  • Für die Streusel:
  • ½ Tasse Hafermehl

  • 2 EL Kokosblütenzucker

  • 1 TL Zimt

  • 1 Prise Salz

  • 50 g Butter, vegan

  • Für die Füllung:
  • 750 g Zwetschgen

  • Für das Topping:
  • Sahne, vegan, zum Aufschlagen* (optional)

  • 1 Prise Zimt (optional)

Machst du!

  • Die trockenen Zutaten für den Teig vermengen. Butter kleinschneiden und mit dem Wasser zur Mehlmischung geben. Mit den Händen zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Die trockenen Zutaten für die Streusel vermischen und mit der kleingeschnittenen Butter ebenfalls zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Beide Teige jeweils in Frischhaltefolie packen und für mindestens 1 h im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Die Teige etwa 15 min vor ihrer weiteren Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Teig für den Boden in die Tarte-Form drücken.
  • Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln. Ich habe die Zwetschgen zuerst halbiert, allerdings am unteren Ende nicht durchtrennt. Dann den Kern herausgenommen und anschließend die Hälften noch einmal halbiert. Hier allerdings wieder nicht das untere Ende durchtrennt. So sind die Zwetschgen zwar geviertelt, aber noch am Stück wie eine Blume. Natürlich können die Zwetschgen auch am Stück gelassen, halbiert oder vollständig geviertelt werden. Ganz nach persönlicher Vorliebe. Zwetschgen auf dem Mürbteigboden anordnen. Keine Lücken lassen.
  • Streuselteig mit der Hand über den Zwetschgen zerbröseln.
  • Fertigen Kuchen für 50 min in den Backofen geben.
  • Auskühlen lassen und mit oder ohne Sahne genießen!

Uffbasse!

  • *Darauf achten, dass das Sahneprodukt zum Aufschlagen geeignet ist. Mit Kochcremes und Cuisines funktioniert das nicht. Ein guter veganer Schlagsahneersatz ist die Rama zum Aufschlagen.
Veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen mit Sahne

Zwetschgenschmatz für Dich, mein Schatz!

Süß, sauer, saftig – mit diesen Eigenschaften glänzt mein veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten. Er ist intensiv fruchtig und immer schön schnucklig, unabhängig von der Menge und Anordnung der Zwetschgen. Dennoch steht fest: viel hilft viel. Das gilt auch für die Größe der einzelnen Stücke. Schließlich darf ein köstlicher Kuchen intensiv verkostet werden – und das zu Feierlichkeiten oder zum Feierabend. Kommt ja auch irgendwie aufs Gleiche raus. 

Veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen gesund

Cuten Appetit!

Weitere Obstkuchen-Rezepte gibt es hier!

Veganer Zwetschgenkuchen ohne Zucker und Gluten Yasemin Wüstenhagen Obstkuchen
 

Abonniere meinen Newsletter

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*