Vegane Beeren-Cupcakes mit Schokocreme Yasemin Wüstenhagen

Die „Braunbeeren“ sind los – Vegane Beeren-Cupcakes mit Schokocreme-Topping

Gegensätze ziehen sich nicht nur an, sie runden sich gegenseitig ab! Das beweisen meine veganen Beeren-Cupcakes mit Schokocreme-Topping. Die fruchtigen Beeren verleihen den saftigen Muffins einen süßlich-sauren Geschmack, der in Komposition mit der herben Kakaonote der roh-veganen Schokoladencreme den einzigartigen Charakter der „Braunbeeren“ formt: Cupcakes, die gut aussehen, unwiderstehlich lecker sind und nur aus gesunden Zutaten bestehen! 

Die perfekten Cupcakes für Sie und Ihn – das sind meine Schoko-Beeren-Küchlein. Mit ihrem vollmundigen Geschmack sind die veganen Muffins die perfekte Nascherei für alle Verliebten. Und das nicht nur am Valentinstag, sondern auch an jedem anderen Tag im Jahr. Denn sie binden Euch ganz ohne raffinierten Zucker, Öl und Gluten, an die Herzen, die Ihr erobern möchtet.  

Vegane Beeren-Cupcakes mit Schokocreme Yasemin Wüstenhagen zum Anbeißen

Die gesunden Schoko-Beeren-Cupcakes sind: 

  • bio 
  • vegan 
  • laktosefrei 
  • milcheiweißfrei 
  • glutenfrei 
  • ölfrei 
  • eifrei 
  • sajoafrei 
  • frei von raffiniertem Zucker 
  • ballaststoffreich  
  • proteinreich  

Vegane Beeren-Cupcakes mit Schokocreme-Topping – so geht´s! 

Die gesunden Cupcakes setzen sich aus einem saftigen Muffin und einer cremigen Schokosahne zusammen. Die Zubereitung nimmt dementsprechend ein klein wenig mehr Zeit in Anspruch, lohnt sich jedoch allemal! Denn die Cupcakes verführen alle, die von ihnen probieren und lassen Euch die Herzen nur so zufliegen. 

Die saftigen Beeren-Muffins   

Zunächst die trockenen Zutaten für die fruchtigen Muffins miteinander vermengen. In einer zweiten Schüssel die flüssigen Zutaten mischen. Diese im Anschluss zur Mehlmischung geben. So lange rühren, bis sich die Zutaten gerade so verbinden. Nun müssen die Beeren vorsichtig untergehoben werden. Denn bei zu starkem Rühren färbt sich der komplette Teig lila. Die Muffins werden für 35 Minuten gebacken und müssen vollständig auskühlen, bevor sie mit der Schokocreme getoppt werden können. 

Vegane Beeren-Cupcakes mit Schokocreme Yasemin Wüstenhagen Fräulein Schulterfrei

Die roh-vegane Schokocreme 

Für die Schokocreme müssen zunächst die Cashewkerne für mindestens 4 h in Wasser eingeweicht werden. Im Anschluss die Kerne mit den übrigen Zutaten für die Creme im Hochleistungsmixer pürieren bis alles eine homogene Masse ergibt. Die fertige Creme sollte für mindestens 2 h im Kühlschrank kaltgestellt werden, damit sie fest wird und die richtige Konsistenz hat, um auf die Muffins gespritzt zu werden. Ist die Creme zu hart geworden, kann sie in einen Spritzbeutel gefüllt und dieser für ein paar Minuten mit den Händen geknetet werden. Die fertigen Cupcakes kommen zurück in den Kühlschrank, damit die Creme an Ort und Stelle bleibt. Die Cupcakes eine halbe Stunde vor dem Verzehr herausnehmen und nach Bedarf verzieren. 

Die „Braunbeeren“ sind los – Vegane Beeren-Cupcakes mit Schokocreme-Topping

Rezept von Yasemin WüstenhagenGericht: Dessert, Nascherei, TreatKüche: Cute Kitchen, Valentinstag, Süße VersuchungSchwierigkeit: einfach, zeitaufwendig
Portionen

9

Stück
Vorbereitung

4

hours 
Zubereitung gesamt

1

hour 
Backen

35

Minuten

Gegensätze ziehen sich nicht nur an, sie runden sich gegenseitig ab! Das beweisen meine veganen Beeren-Cupcakes mit Schokocreme-Topping. Die fruchtigen Beeren verleihen den saftigen Muffins einen süßlich-sauren Geschmack, der in Komposition mit der herben Kakaonote der roh-veganen Schokoladencreme den einzigartigen Charakter der „Braunbeeren“ formt: Cupcakes, die gut aussehen, unwiderstehlich lecker sind und nur aus gesunden Zutaten bestehen! 

Brauchst du!

  • Equipment:
  • Sprinkles of Cuteness

  • Hochleistungsmixer

  • Muffinform

  • 9 Papierförmchen

  • Spritzbeutel, alternativ: Gefrierbeutel

  • Französische Spritztülle (Sterntülle), Ø 1 cm

  • Für den Muffin-Teig:
  • 1 Tasse Hafermehl, glutenfrei

  • 1 Tasse Kokosmehl

  • ⅓ Tasse Kokosblütenzucker

  • 1 EL Tapiokastärke

  • 1 TL Backpulver

  • ½ TL Natron

  • ½ TL Vanillepulver

  • 2 Tassen Pflanzenmilch

  • 1 Tasse Mineralswasser

  • ¼ Tasse Mandelmus

  • 1 Tasse Beeren* nach Wahl, tiefgekühlt

  • Für die Schokocreme:
  • 100 g Cashews, eingeweicht für mindestens 4 h

  • 1 kleine Dose Koksmilch (200ml), kaltgestellt

  • ¼ Tasse Kakaobutter

  • ¼ Tasse Dattelzucker

  • ¼ Tasse Kakaopulver, stark entölt

  • Blüten zum Verzieren (optional)

Machst du!

  • Die Cashews für die Schokocreme über Nacht oder für mindestens 4 h einweichen.
  • Die Kakaobutter für die Schokocreme über dem Wasserbad schmelzen und mit den eingeweichten Cashewkernen sowie den übrigen Zutaten für die Creme in den Hochleistungsmixer geben. Solange pürieren bis eine homogene Masse entsteht.
  • Die fertige Schokocreme für mindestens 2 h im Kühlschrank kaltstellen, am besten solange bis die Muffins fertig sind.
  • Die trockenen Zutaten für die Muffins vermengen.
  • Separat die flüssigen Zutaten für den Teig mischen.
  • Die flüssige Mischung nun zur Mehlmischung geben. So lange rühren, dass sich die Zutaten gerade so zu einem Teig verbinden. Kleine Klümpchen sind nicht so schlimm wie ein Teig, der durch zu langes Rühren zu kompakt wird.
  • Nun die Beeren vorsichtig unterheben. Denn bei zu starkem Rühren färbt sich der komplette Teig lila.
  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • 9 Papierförmchen in die Muffinform legen und den Teig gleichmäßig auf die 9 Formen verteilen.
  • Die Muffins für 35 min backen und vollständig auskühlen lassen.
  • Die Schokocreme aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Die Spritztülle in die untere Ecke des Spritzbeutels oder alternativ des Gefrierbeutels legen. Die Ecke nur so weit abschneiden, dass die Tülle mit dem vorderen Drittel rausguckt.
  • Den Spritzbeutel mit der Schokocreme befüllen. Die Creme nach unten drücken. Den Beutel am oberen Ende gut zudrehen, sodass keine Creme austritt. Ist die Creme zu fest, den Spritzbeutel für ein paar min mit den Händen kneten.
  • Die ausgekühlten Muffins mit der Schokocreme verzieren. Ich starte mit einem Klecks in der Mitte und führe den Spritzbeutel dann ohne abzusetzen an den äußeren Rand des Muffins. Hier bewege ich den Spritzbeutel einmal den Rand entlang und arbeite mich dann in kreisförmigen Bewegungen nach oben an die Spitze.
  • Die fertigen Cupcakes zurück in den Kühlschrank stellen.
  • Cupcakes ½ h vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen, mit getrockneten Blüten oder Deko nach Wahl verzieren und genießen!

Uffbasse!

  • *Ich verwende eine Beerenmischung mit Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren.

Alles in Kakaobutter?

Kakaobutter wird aus Kakaobohnen gewonnen und ist fast schon ein wahres Superfood. Denn sie ist reich an Vitamin K und Vitamin E und verleiht rohköstlichen Speisen eine zarte, feine Schokonote! Ihr Schmelzpunkt liegt bei 30 bis 35 Grad. Damit eignet sie sich perfekt als Grundlage für roh-vegane Schokocremes!  

Vegane Beeren-Cupcakes mit Schokocreme Yasemin Wüstenhagen Fräulein Schulterfrei gesund

„Braunbeeren“ für echte Schokobären 

Vegane Beeren-Cupcakes mit Schokocreme-Topping sind nicht nur was für echte Schokobären. Die leckeren Muffins schmecken allen, die es süß, aber auch weniger süß mögen! Voller Ballaststoffe, Antioxidantien und Proteine sind die Cupcakes nicht nur eine gesunde Alternative zum klassischen Kaffee und Kuchen, sondern die perfekte Nascherei für zwischendurch. Nachmachen lohnt sich! 

Vegane Beeren-Cupcakes mit Schokocreme Yasemin Wüstenhagen Rezept

Weitere Rezepte für Verliebte findet Ihr hier

Cuten Appetit! 

 

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*